Außerhalb

*Außerhalb, dort wo die Leere kein Leben zulässt, dort wohnen die Ivall!*
Lhanne, blaues Buch, Kapitel "Außerhalb"

"Es war einmal..."
Nein, so fange ich besser nicht an.
Warum ich Lym erfinde, ist eine gute Frage. Es fing wohl damit an, das ich vor einigen Jahren Tolkiens "Herr der Ringe" las und völlig hingerissen war von diesem Buch, ja von der ganzen Welt die Tolkien da geschaffen hatte.
Mich begeisterte nicht so sehr der Stil in dem das Buch geschrieben ist, sondern das Tolkien jedes einzelne Detail genauestens ausgearbeitet hatte.
Ich fragte mich, wie er das nur gemacht hatte und schrieb eine Geschichte, an der ich gleich mal ausprobieren wollte, ob ich nicht auch so etwas unglaubliches erschaffen kann. Die Illusion das ich das auch könnte hielt allerdings nicht lange...
Die Geschichte geriet tatsächlich sehr bald in eine Sackgasse. Ich wusste nicht mehr weiter. Da fiel mir auf, dass ich überhaupt keine Vorstellung von der Welt hatte auf der die Geschichte spielte. Das war im Winter 2000. Nachdem ich eines Morgens im Bus dann die Form entdeckte die mein erster Kontinent wurde (siehe "Lyrillies"), machte ich mich daran verschiedene Kontinente, Götter und all das zu erfinden, und wo ich schon dabei war, auch die passende Sprache.
Mittlerweile erfinde ich Lym wirklich nicht mehr um Tolkien nachzumachen (es gibt ja nicht mal Elben auf Lym), aber es macht einfach unglaublich Spaß so etwas komplexes wie eine Welt zu erfinden. Und nach einer Weile würde man diese Welt auch nicht mehr aufgeben - es gibt einfach zu vieles was einem ans Herz gewachsen ist.

Darum.

Zurück