Flora

*Leben ist Existenz, doch Existenz ist nicht gleich Leben!*
Ályss, Herrin der Schatten

Ashèlea

Diese Pflanze wird in vielen Ländern traditionell auf Gräbern gepflanzt und hat keinerlei Heilkräfte.
Doch manche meinen, in ihr wohnen schützende Geister, welche die Leiden des Verstorbenen von einem selbst fernhalten sollen. Daher führen vorallem Abenteurer meist einige getrocknete Blätter der Ashèlea mit sich.
Sie wird auch als Tee getrunken und ihre langen Blätter können zum Schutz empfindlicher Nahrungsmittel genutzt werden.
Sie wird recht groß, manchmal sogar über einen Meter, und ist lang und dünn. Ihre kleinen Ästchen an denen noch kleinere, runde Blättchen in Büscheln hängen, schlängeln sich in einigem Abstand um den Stiel .
Die Blätter, die direkt am Steil wachsen, sind lang und leicht, aber sehr reißfest. Sie haben eine gewellte Oberfläche und laufen nach unten hin spitz zu.

Zurück