Flora

*Leben ist Existenz, doch Existenz ist nicht gleich Leben!*
Ályss, Herrin der Schatten

Jistahl

Die Jistahl sind unterirdische Bäume, die am Rande der Gänge und Höhlen der Ashalưn wachsen.
Sie scheinen nur aus Wurzeln zu bestehen, die sie in jegliche Richtungen strecken. Sie ernähren sich von Schatten, die es Unterirdisch ja oft genug gibt, und wandeln diese in Licht um. Es ist kein helles und schönes Licht und auch nicht sehr stark, es sieht kränklich-gelb aus und erhellt praktisch nichts.
Doch für die Ashalưn ist das mehr als genug, sie brauchen kein, oder nur wenig Licht zum sehen.
Blätter tragen die Jistahl nicht, es gäbe keine Verwendung für sie unter der Erde.
Der Name Jistahl kommt aus dem Mereandol, wurde den Bäumen von den Ashalưn gegeben und bedeutet in etwa "Lichtspender"

Zurück