Leben - Magie der Miráhc

*Shiyíne Yrian - Nutze die Magie!*
Mínoq, Meister der Magie

Die Magie der Miráhc ist nicht wesentlich mächtiger als die freie Magie, wird aber wirkungsvoller eingesetzt da diese Magie den Miráhc von Anfang an gegeben war und sie sie nicht erst entdecken und beherrschen, verstehen oder lernen mussten.
Doch ist die Magie der Miráhc ungleich schwächer als die der Rôm, denn die Miráhc haben zwar etwas von den Ivall und den Ynorgann in sich, wurden von Amiálon jedoch nicht so mächtig erschaffen, da die grundverschiedenen Ansichten der Ynorgann und der Ivall zusammen leicht gefährlich werden können.

Die Magie der Miráhc unterscheidet sich nicht von der der Rôm, doch sie ist schwächer. Die Miráhc können die zwei grundlegenden Machtformen nur begrenzt anwenden. Sie achten auch gar nicht darauf, ob sie mehr mit schaffender oder mehr mit zerstörender Magie arbeiten, wie die Denóm und die Astelén es tun.
Tatsächlich ist es ihnen wohl egal, denn sie wissen: Nichts zu zerstören und immer nur neues zu schaffen ist nicht verkehrt, doch auch aus Zerstörung entsteht neues. So ist weder der Weg der Ivall, noch der der Ynorgann falsch. Die Miráhc nutzen beide, und nur die Form des Glaubens bleibt ihnen verschlossen.

Zurück