Völker - Anjae

*Leben ist Existenz, doch Existenz ist nicht gleich Leben!*
Ályss, Herrin der Schatten

Anjae

Kapitel: Leben

Einst machten Bauern im damaligen Lande Shelenne (heute Díce) eine seltsame Entdeckung:
Hoch in den Gipfeln des Ívacô-Tan Gebirges lebte ein unbekanntes Volk!
Die Nachricht verbreitete sich schnell auf ganz Amandúr und es stellte sich heraus, das jenes kleine Volk nur im Ívacô-Tan und im Karylim-Tan hauste, wo es seit jeher in eine Fehde mit dem Volk der Ankharyérash verwickelt war.
Die Anjae, wie sie sich selbst nannten, lebten in kleinen Siedlungen verstreut. Von diesen Siedlungen gab es allerdings nur sehr wenige, denn die Anjae waren ein sehr kleines Volk und lebten normalerweise höchstens 5 Mílanill (Fünfzig Jahre).
Ihre Häuser bestanden aus einem einzigen, niedrigen Raum, in dem gegessen und gearbeitet wurde.
Alle anderen Räume lagen unterirdisch, und, sofern man welche hatte, blieben auch die Kinder bis zur Volljährigkeit mit 12 Menél (ca. 12 Jahre) unter der Erde.

Zurück - Nächstes Kapitel