Sprachen - Miyélo

*Ascam, Mereandol, Peheseka - Lym hat viele Sprachen.*
Miyélo

Miyélo, der Wanderer

Es mag passieren, wenn man gerade gemütlich in der Kneipe sitzt und einen Abend allein verbringen will, das ein Mann hereinkommt, und mit leiser, melodischer Stimme fragt, ob er sich setzen dürfe.
Man stimmt verwundert zu und beginnt ein Gespräch, bei dem man schnell merkt, das dort ein gelehrter, weit gereister Mann sitzt, der viele Geschichten kennt und um den sich wohl selbst auch einige Geschichten ranken werden.
Man hört ihm aufmerksam zu und staunt über die unzähligen Sachen, welche jener Mann zu berichten weiß. Seine melodische Stimme und die freundliche, höfliche Art verleiten zusammen mit seiner Aura aus Ruhe und Frieden dazu, ihm alles zu glauben, was er erzählen mag. So vergehen Stunden um Stunden und man fühlt sich diesem Mann nahe, bewundert ihn und würde am liebsten alles aufgeben, um mit ihm reisen zu können, die Welt aus seiner Sicht sehen zu lernen.
So gelangt man schließlich nach langer, langer Zeit ans Ende des Gespräches. Der Mann sagt freundlich, aber auch bestimmt, das er nun weiterreisen muss und noch lange Wege vor sich liegen hat. Übernachten will er nicht.
So fragt man ihn nun endlich, enttäuscht ihm nicht länger zuhören zu dürfen, wer er überhaupt sei.
Daraufhin wird der Fremde sein Getränk bezahlen, sich umdrehen und nur ein Wort sagen:
"Miyélo."
Dann geht er.

Zurück